»DIE ERFINDUNG
DER PRESSEFOTOGRAFIE«

Anhand von originalen Fotografien aus den Beständen der fotografischen Sammlung
»ullstein bild« 1894 – 1945 vermittelte die Sonderausstellung des Deutschen Historischen Museums am Beispiel der »Berliner Illustrirten Zeitung« (BIZ), wie die Fotografie die Presselandschaft veränderte. Dazu wurde der Ausstellungsraum als Druckerpresse inszeniert: Tragende Säulen des Raums wurden zum Rollenwerk, über das sich – als Text-und Objektträger – Zeitungspapier spannte. 

Die von uns gestaltete Ausstellungsgrafik nahm die Szenografie auf und führte den gestalterischen Ansatz konsequent fort: Alle Texte waren im Stil von Zeitungsartikeln gesetzt. Typografie und Grafikelemente waren aus der »Berliner Illustrirten Zeitung« abgeleitet.

LEISTUNGEN

Deutsches Historisches Museum Berlin

Sonderausstellung 2017 – 2018

Ausstellungsgrafik zur
Sonderausstellung,
560 qm Ausstellungsfläche